Schlagwörter

, , ,

IMG_20141219_150851085

16. Dezember
Die Tiere versuchten schon einmal für sich, ein Bild aufzustellen.
„Das hier“, Jessy zeigte auf den Wassereimer, den er mitten in den Stall geschleppt hatte, „ist wohl mal die Krippe. Wir müssen uns da noch etwas Besseres einfallen lassen, aber erstmal geht es so!“
Schorsch stellte sich rechts vom Wassereimer auf, Berta legte sich malerisch vor ihn.
„Gut so?“, fragte sie und leckte sich mit ihrer langen Zunge über die Augen. Sie war nämlich ein wenig eitel und hoffte, dass ihre Wimpern im nassen Zustand besser zur Geltung kämen.
„Ja, okay!“, meinte Jessy. „Ich werde mich dann auf die andere Seite stellen, dann rahmen wir Großen das Bild schön ein. Die Schafe sollten sich dann vor mir platzieren!“
Agnes, Trudi und Lisbeth drängelten. Jede von ihnen wollte vorn stehen. Schließlich einigten sie sich darauf, dass sie eine Reihe bildeten und somit alle vorn standen.
„Jetzt die Mäuse!“, rief Jupp lockend. „Ihr müsst ganz nach vorn, sonst sieht man euch nicht!“
„Das hätteste wohl gern!“, zeterte Erna, die Älteste. „Wir werden schön in Sicherheit bleiben und uns erst dann aufs Bild gesellen, wenn du, Jupp, deinen Platz eingenommen hast. Weit weg von dir und denk an unseren Vertrag!“
„Vertrag?“, fragte Jupp. „Ich habe nichts unterschrieben!“
Schorsch räusperte sich verärgert.
„Du, mein Lieber hältst dich zurück, sonst kannst du was erleben. Ich habe genau gehört, dass du versprochen hast, dass du niemandem was tust und versprochen ist versprochen!“
„Und wird auch nicht gebrochen!“, fügte Berta hinzu.
Jessy bot den Mäusen an, sich auf seinen Rücken zu setzen.
„Da seid ihr in Sicherheit und man sieht euch auch viel besser!“, schlug er vor.
Familie Maus probierte das sofort aus und war begeistert.
„Nicht so viel hin und her laufen, das kitzelt!“, kicherte Jessy.
„Und nun alle mal die Luft anhalten und feierlich gucken!“, rief Lisbeth. In diesem Moment wurde die Stalltür geöffnet.

Oh je, nun üben sie gerade so schön und gucken feierlich (wie das wohl geht?). Da kommt jemand in den Stall – wer das ist, werdet ihr morgen erfahren. Schaut bitte wieder rein!