Schlagwörter

, ,

IMG_20141219_150851085

3. Dezember
Der Kater Jupp blieb im Stall, als Hendrik wieder zurück zum Haus ging.
„Was guckt ihr alle so geheimnisvoll? Hier ist doch was im Gange, ich kenn euch doch!“, fragte Jupp und sah Jessy durchdringend an.
Jessy, der dem Kater nicht traute, schlug die Augen nieder. Dieser Blick macht ihn ganz nervös. Fast war es so, als könne Jupp in ihn hineinschauen. Das gefiel ihm ganz und gar nicht.
„Wenn ich mir Lisbeth, Trudi und Agnes so anschaue, dann bin ich davon überzeugt, dass ihr was im Schilde führt, also los, raus damit!“, forderte Jupp.
Die Schafe schreckten zusammen. „Näh, näh!“, erklärte Lisbeth für alle. „Wir haben etwas zu besprechen, das für Katerohren nicht bestimmt ist.“
„Wieso denn?“, fragte Berta. „War denn keine Katze dabei, damals? Ich meine doch, bin aber nicht ganz sicher!“
„Wie? Damals? Nun sag schon, was ist hier los und was war damals los? Ihr seid doch alle Geheimniskrämer, ich kriege es ja sowieso raus, irgendwie!“ Jupp lachte böse. Er dachte daran, dass er eine der Mäuse erpressen könnte, die würden ihm in ihrer Todesangst schon antworten, ganz bestimmt.
„Berta, du Verräterin, halt dein Maul!“, schimpfte Trudi und schüttelte derart missmutig den Kopf, dass sie beinahe umgekippt wäre, sie strauchelte und konnte sich gerade noch bei Jessy anlehnen.
„Hey, lass das!“, schimpfte der. „Ich kuschele nicht mit Schafen, schon gar nicht wenn sie Kühe beleidigen.“
Berta hob erstaunt den Kopf. Hatte Jessy sie etwa verteidigt? Damit hätte sie im Leben nicht gerechnet. Zu oft hatte sie schon von ihm gehört, dass er sie als „dumme Kuh“ bezeichnete. Ein Glücksgefühl machte sich in ihr breit. Was gab es Schöneres, als Freunde zu haben? Nichts!
Die Schafe hatten sich selbst, aber sie und Jessy waren allein von ihrer Sorte. Nun gut, Jupp auch, aber der war sowieso eine Ausnahme und stand über den Dingen. Jetzt auch, er grinste schon wieder so unverschämt …

Ob der Jupp tatsächlich über den Dingen steht, das ist noch zu klären. Morgen geht es hier weiter, vielleicht werdet ihr dann erfahren, was die Tiere im Schilde führen. Momentan sind sie ja noch mit sich selbst beschäftigt, von wegen: Ich kuschle nicht mit Schafen …